Aus Gewissensgründen

Aus Gewissensgründen

Amir Eid, Filmemacher aus Kairo, Ägypten

Wenn du in den 10. Stock eines Gebäudes willst und du könntest den Aufzug oder die Treppe nehmen, was nimmst du? Die Meisten würden den Aufzug nehmen, weil es schneller geht und einfacher ist- ich habe das Gleiche mit der ägyptischen Armee versucht, als sie mich 2004 einziehen wollte. Ich hatte persönliche Gründe um vom Dienst ausgeschlossen zu werden, ich war zu der Zeit mit einer Ausländerin verheiratet und mein Bruder ist im Gefängnis, weil er transsexuell ist. Ich legte…weiterlesen →
Neuralgischer Punkt

Neuralgischer Punkt

Philipp Oswalt, Architekt und Publizist aus Frankfurt am Main

Es gibt ein Problem mit Inflation von Ideen. Wir leben in einer Zeitphase der Dominanz des Kreativen. Gegen Kreativität hat niemand etwas, alles muss kreativ sein - vom Müsliriegel bis zur Stadt. Bezogen auf die Architektur wird man heute durch die Medien mit einer Vielzahl von Entwürfen konfrontiert. Vor 100 Jahre war das Feld überschaubar, es gab weniger Architekten, die haben weniger entworfen, es war mühseliger einen Entwurf überzeugend darzustellen. Heute kann mit einer Rendering-Software jeder etwas als finale Entwurfsidee…weiterlesen →
Selektive Realitätsignoranz

Selektive Realitätsignoranz

Florian Ortkrass, Künstler aus London, England

Die Idee ist nur der Ursprung, es kommt drauf an dass man danach handelt, es dann in die Tat umsetzt, was riskiert. Wir hatten mal vor ein paar Jahren eine E-Mail bekommen in der jemand sagte, wir hätten etwas nicht machen sollen, weil er da auch schon dran gedacht hätte. Super abstrus. Die Bedeutung des Wortes Idee ist überbewertet. Speziell in der professionellen künstlerischen Arbeit wird es sofort mit dem Copyright in Verbindung gebracht. Wir werden oft gefragt: Wer von…weiterlesen →